Abenteuer und Ökotourismus

  • Abenteuer und Ökotourismus
     Abenteuer und Ökotourismus

Die biologische Vielfalt macht Costa Rica weltweit zu einem der wichtigsten Naturreiseziele, führend im nachhaltigen Ökotourismus und zu einem Mekka für Hunderte von Touristen, die Naturschätze lieben. Ökotourismus zeichnet sich durch geringe Beeinträchtigung des Umfelds aus. Er bietet bedeutende Einnahmequellen für das Land, die dazu beitragen, wichtige Naturgebiete zu schützen und der Bevölkerung zu helfen, weniger von anderen wirtschaftlichen Aktivitäten abzuhängen, die der Natur schaden. Costa Rica, die Wiege des Ökotourismus, bietet ein groβes Spektrum an Aktivitäten für jeden Geschmack: von gemütlichen Touren wie einer ruhigen Wanderung im Nationalpark, über Softadventure bis hin zu Abenteuertouren, wie einer Trekkingtour durch den Regenwald. Costa Rica kann allen Fitness- und Altersklassen direkte und einzigartige Erlebnisse mit der Natur anbieten.

Bedeutung der Reiseleiter

Costa Rica bietet ausgezeichnete, speziell ausgebildete Reiseleiter in den wichtigsten Sprachen, offiziell zur Berufsausübung zertifiziert. Die Guides kennen Vogelstimmen, können Spuren lesen, wissen, wo Tiere zu suchen sind. Sie erklären auf verständliche Weise die faszinierenden Zusammenhänge der Natur und schärfen die oft teilweise verkümmerten fünf Sinne der Entdecker. Auf einer geführten Tour kann man oft viel mehr erleben, als wenn man auf eigene Faust durch den Dschungel spaziert. Immer beliebter werden auch maßgeschneiderte Reisen mit einem privaten Reiseleiter. Wer individuell unterwegs ist, kann in allen größeren Orten auf lokale Reiseleiter zurückgreifen, allerdings weisen wir darauf hin, dass Sie die Guides mit den vom costaricanischen Tourismusinstitut ICT ausgestellten offiziellen Ausweis bevorzugen sollten

Wandern und Trekking

Wandern und Trekking gehören zu den beliebtesten Abenteueraktivitäten durch die sich die Naturschönheiten Costa Ricas zu Fuss entdecken lassen. Die meisten Nationalparks und Reservate verfügen über naturbelassene, aber dennoch recht gut gepflegte Wanderpfade. Gute Wanderschuhe sowie Ferngläser zum Erspähen von Tieren sollten in keinem Reisegepäck fehlen. Für Hartgesottene werden anspruchsvolle, herausfordernde Touren zum Besteigen hoher Berge oder Durchqueren einzigartiger Naturgebiete angeboten

Mountainbike-Touren

Immer beliebter wird das Entdecken der Natur per Mountainbike. Die unzählige Anzahl an Naturpfaden und unbefestigten Straβen Costa Ricas eignet sich für Liebhaber dieser Sportart. Es werden ganze Rundreisen per Mountainbike oder auch Tagestouren in verschiedenen Orten angeboten. Besonders bekannt sind Touren beim Irazú Vulkan/Orosi-Tal und rund um den Vulkan Arenal.

Erlebnis in den Baumkronen

Vorreiter des Erkundens der Biodiversität aus Baumkronenhöhe war der amerikanische Biologe Dr. Donald Perry. Mithilfe von Seilen erkletterte er die Baumstämme und montierte an den Ästen Plattformen, um von dort aus die Tier- und Pflanzenwelt zu studieren. Um diese Faszination dem Publikum allgemein zugänglich zu machen, errichtete er auf schonende Weise eine bequeme Luftseilbahn durch die Baumkronen. Dies führte später zu einer abenteuerlicheren Art die Natur zu entdecken: der Canopy Tour, bei der Sie sich an Stahlseilen hängend rasch von einer Plattform zur anderen gleiten lassen. Bei Schwindelfreiheit können Sie auf den Hängebrücken laufen, die die Baumkronen an mehreren Stellen des Landes kreuzen, und wenn Sie auf der Suche nach einem Adrenalinstoβ sind, dann können Sie auf einer in Baumhöhe montierten Plattform die Nacht verbringen

Auf Wasserwegen

Inmitten des Dschungels hört man das Rauschen von Hunderten von Flüssen, Bächen und Kanälen, was uns zu einer Rafting- oder Kayaktour einlädt. Der Rio Pacuare zählt hier zu den weltweit schönsten Raftingflüssen der Welt. Ein weiteres unvergleichliches Abenteuer ist es, sich mit dem Kanu lautlos durch die engen Kanäle des Tortuguero Nationalparkes gleiten zu lassen, um Flora und Fauna von Nahem zu beobachten. An den Küsten werden Yacht- und Hochseefischtouren angeboten.

Reittouren

Die Costaricaner lieben diese edlen Tiere und im ganzen Land werden Reittouren angeboten. Hören Sie zu wie Ihr Reiterherz höher schlägt, ob im Galopp an einsamen Stränden beim Sonnenuntergang oder wie ein Cowboy auf den Savannen der Provinz Guanacaste, oder auf einer komplexen Erkundungstour auf den Pfaden durch den Urwald.

Mit Wind und Welle

Tamarindo, Jaco, Playa Hermosa und Puerto Viejo zählen zu den beliebtesten Surferstränden. Die beständigen Wellen werden von Experten als Weltklasse eingeschätzt. Zum Windsurfen eignet sich der nördliche Teil des Arenalsees oder der Halbinsel Nicoya in Guanacaste.

Vom Vulkan verwöhnt

Unabhängig von der bedrohlichen Seite der Vulkane, können diese sich auch von ihrer freundlichen Seite zeigen. Dies erweist sich zum Beispiel in Costa Rica, wo vor allem der Vulkan Arenal berühmt ist, ein Juwel der Geografie dieses Landes, in dessen Umgebung einige anerkannte hochwertige Einrichtungen anzutreffen sind. Die schönen Thermalbäche flieβen durch die üppige tropische Vegetation rund um viele Vulkane Costa Ricas, und aus einer sicheren Distanz ist diese landschaftliche Umgebung sehr reizvoll. Spas bieten in Vulkannähe verschiedene Behandlungen mit jeglichem Komfort an. Der gemeinhin in diesen Anlagen verwendete mineralhaltige Vulkanschlamm soll revitalisieren und verjüngen. Eine erfrischende Abkühlung unter einem kleinen Wasserfall im Thermalbach macht Ihren Tag zu einem entspannenden unvergesslich schönen Erlebnis