Nicoya Gulf

Die Region ist leicht zu erreichen; Fähren bieten täglichen Service von der Hafenstadt Puntarenas am Zentralpazifik zur Ortschaft Paquera auf der Halbinsel. Außerdem bieten Sansa Airlines und Nature Air täglich Inlandsflüge (von nur 20 minütiger Dauer) zum kleinen Flugplatz Playa Tambor.

Durch die leicht erreichbaren Naturlandschaften, die leicht zu erreichen sind, und vielfältigen Outdoor-Aktivitäten gehört diese Region zu den Highlights Costa Ricas. Das Hotel Vista Las Islas im südlichen Teil der Halbinsel Nicoya, Costa Rica | Aufenthalt im Hotel & Spa Vista Las Islas in Playa Organos, in der Nähe von Paquera. Dieses exotische Urlaubsziel in den Tropen liegt auf einem Kap am Strand und wartet mit 18 Zimmern inklusive privater Balkonterrassen und Blick auf den Golf Nicoya und die berühmte Schildkröteninsel auf. Dieses nur 10 Autominuten vom Fährhafen Paquera entfernte luxuriöse Boutique-Hotel bietet alle hier aufgelisteten Aktivitäten im Golf von Nicoya und südlich der Halbinsel Nicoya an.

Highlights im südlichen Teil des Golfs von Nicoya und auf der Schildkröteninsel (Isla Tortuga)

Schnorcheln im südlichen Teil des Golfs von Nicoya, der für seine schneeweißen Sandstrände mit seinen hohen sanf in der Brise wiegenden Kokosnusspalmen berühmt ist, machen die Schildkröteninsel zu einem kleinen Paradies auf Erden. Die unbewohnte Schildkröteninsel heißt die meisten Ökotouristen des Golfs von Nicoya willkommen. Die Insel ist von schimmerndem aquamarinblauem Golfwasser umgeben, das ideal ist, um schnorchelnd oder tauchend die Unterwasserwelt zu erkunden. Aufgrund geringer Unterwasserströmungen und seiner Unterwassersicht von 30 bis 59 Fuss oder mehr, besonders in der Trockenzeit (Mitte Dezember bis April), wimmelt es im warmen tropischen Wasser nur so von großen Fischschwärmen und anderen Meereslebewesen.

Naturschutzgebiet Curú

Landkarte von Costa Ricas Halbinsel Nicoya mit dem Naturschutzgebiet Curu

Das zwischen Paquera und Tambor gelegene Naturschutzgebiet Curu schützt tropischen Trockenwald, Strand, Mangrovenwälder und Flüsse. Das in privatem Besitz befindliche Curú gehört zu einem großen landwirtschaftlichen Betrieb, der nachhaltig geführte Landwirtschaft und Waldbewirtschaftung mit dem Schutz von Flora, Fauna und Natur kombiniert. Bei Ökotouristen zählt das Naturschutzgebiet Curu zu den Highlights der südlichen Halbinsel Nicoya. Trotz seiner kleinen Fläche – nur 84 Hektar (207 Akres) beherbergt Curú auf fünf ökologischen Lebensräumen die schönste und verschiedenste Artenvielfalt einschließlich tropischen Trocken- und Feuchtwald, Mangrovenwälder und Wasserlebensräume. Über 232 Vogelarten, 78 Säugetier-, 87 Reptilien-, 25 Amphibien- und 500 verschiedene Pflanzenarten sind hier beheimatet.

Totenkopfäffchen im Naturschutzgebiet Curu, im südlichen Teil der Halbinsel Nicoya, Costa Rica

Der Eingang des Naturschutzgebiets Curu ist 6 km nach Paquera und 16 km vor Tambor. Es gibt mehrere Pfade im Schutzgebiet: neben kurzen, leichten Pfaden gibt es auch lange, mühsame Pfade, die mehrere Stunden beanspruchen. Curú ist täglich von 7 Uhr bis 15 Uhr geöffnet. Tageseintritt: $10 pro Person. Das Hotel Vista Las Islas kann von einem Naturspezialisten geführte Touren anbieten.

Die drei Wasserfälle von Río Grande bei Paquera sind immernoch ein Geheimtipp unter Besuchern der Südspitze der Halbinsel Nicoya, zu denen das Hotel Vista Las Islas eine Exclusive-Tour anbietet: zuerst laufen Sie 15 Minuten durch den Wald, bis Sie die Wasserfälle erreichen. Dort können Sie dann ein erfrischendes Bad nehmen. Mittagessen, Transport und Fremdenführer sind in der Tour inbegriffen.

Playa Tambor

Nahe der Schildkröteninsel gelegen, öffnet sich der hufeisenförmige Strand Playa Tambor der ruhigen Bucht Ballena im Golf Nicoya. Hohe Klippen umgeben den unberührten grauen Vulkansandstrand und sein klares türkisfarbenes Wasser. Schnorcheln und Tauchen gehören zu den beliebtesten Aktivitäten hier.

Playa Tambor an der Südspitze der Halbinsel Nicoya von Costa Rica

Playa Tambor ist perfekt für Familien mit Kindern, denn das seichte Wasser ist besonders ruhig und bietet sogar den Ängstlichsten hervorragende Schwimmmöglichkeiten. Bei Ebbe wird ein weiter Sandstrand freigelegt, an dem man Strand-Volleyball oder Fussball spielen kann. Golfspielen auf dem in Strandnähe gelegenen 18-Loch-Golfplatz Los Delfines Golf & Country Club ist eine weitere Unterhaltungsmöglichkeit. Das Tal Tambor ist von üppig grün bewaldeten Hügeln umrahmt, die zum biologischen Korridors der Halbinsel Nicoya gehören.

In Tambor liegt der einzige Flugplatz für Inlandsflüge der Südspitze der Halbinsel Nicoya. Tambor liegt 20 Autominuten vom Hotel Vista Las Islas entfernt.

Playa Organos an der Südspitze der Halbinsel Nicoya von Costa Rica

Genau unterhalb des Hotels Vista Las Islas liegt die ruhige weite Buch Playa Organos mit ihrem traumhaften, von Dschungel umgebenem Sandstrand. Die Bucht ist sicher zum Schwimmen und bietet Ihnen Blick auf die Schildkröteninsel (Isla Tortuga). Das Hotel Vista Las Islas kann Pferde- und Kayaktouren in Playa Organos anbieten.

Insel San Lucas 

Die im südlichen Teil des Golfs Nicoya gelegene Insel San Lucas, Costa Rica

Die inmitten des Golfs Nicoya gelegene Insel San Lucas war 117 Jahre eine Strafkolonie bis sie 1991 geschlossen wurde. Es wird gesagt, dass sie das Gefängnis mit den rauesten Bedingungen in Costa Rica war. 2008 wurde die Insel zu einer nationalen Naturschutzzone erklärt. Hier ist eine große Vielzahl an Tieren beheimatet wie Brüllaffen, Schlangen, Hirsche, Fasane und mindestes 8 Fledermausarten.

In den Gewässern um die Insel gibt est Haie, Rochen und Meeresschildkröten. Das Hotel Vista Las Islas kann geführte Touren zur Insel San Lukas oganisieren. Die einfache Bootsfahrt dauert 25 Minuten von Paquera aus.

Sportfischen

Sportfischer-Touren des Hotels Vista Las Islas, Halbinsel Nicoya, Costa Rica

Das Hotel Vista Las Islas kann Halbtags- oder Ganztags-Sportfischer-Touren im Golf von Nicoya oder im offenen Pazifischen Ozean anbieten. Fischen Sie Roosterfische, Stachelmakrelen, Makrelen, Hornhechte, Thunfisch, Snapper und Große Goldmakrelen in Küstennähe oder Fächerfische, Marline, Wahoos oder Gelbflossen-Thune im offenen Meer.