REISETIPPS

Costa Rica´s National Theater

Flughäfen

Der internationale Flughafen Juan Santamaría ist der wichtigste Flughafen Costa Ricas. Er befindet sich in der Provinz Alajuela, 18 km von der Hauptstadt San Jose entfernt. Er wurde mehrfach ausgezeichnet: als drittbester Flughafen seiner Kategorie und viertbester Flughafen Amerikas in der allgemeinen Kategorie.

Der internationale Flughafen Daniel Oduber Quiros, auch bekannt als internationaler Flughafen Liberia, ist der zweitwichtigste Costa Ricas und liegt in Liberia, Guanacaste. Er befindet sich 217 km nordwestlich der Hauptstadt San Jose und dient der steigenden Touristenzahl hauptsächlich als Verbindungsstelle zur Halbinsel Nicoya, um dort das ausgezeichnete Klima und die traumhaften Strände zu genieβen. Vom internationalen Flughafen Liberia aus sind die Strände Tamarindo, Playa Negra, Golf von Papagayo, Mal País, Playa Flamingo, Playa Samara und der Meeresnationalpark Las Baulas am schnellsten zu erreichen

  • Flughafentaxi nach San José: 15 bis 20 US-Dollar
  • Busse von Alajuela nach San José fahren alle 30 Minuten (ab 5 Uhr bis 22 Uhr)
  • Ausreisesteuer: 29 US-Dollar

Flugverbindungen

Iberia bietet tägliche Direkt-Flüge von Madrid zum internationalen Flughafen Juan Santamaría. Condor fliegt zweimal wöchentlich von Frankfurt über Santo Domingo nach San Jose. Eine weitere Möglichkeit bietet KLM von Amsterdam nach Panamá-City und dann mit Copa Airlines nach Costa Rica. Auβerdem besteht eine groβe Auswahl an Flügen mit Zwischenlandung in den USA (zum Beispiel Newark, Atlanta, Miami, Houston, Dallas), und vom Flughafen Daniel Oduber Quiros in Liberia können Inlandsflüge nach San Jose und umgekehrt gebucht werden.

Einreisebestimmungen

Zur Einreise nach Costa Rica ist für EU-Bürger der Reisepass erforderlich, der vom Einreisezeitpunkt an noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Die Höchstaufenthaltsdauer beträgt 90 Tage ohne Visum. Bei Flug über die USA sind die entsprechenden Bestimmungen dieses Landes zu beachten.

Hier die wichtigsten Einreisebestimmungen:

  • Reisepass mit noch mindestens 6 Monate Gültigkeit bei Einreise
  • Vorlage des Rückflugticketst
  • Visum wird von keinem europäischen Land zur Einreise verlangt, mit Ausnahme Russland.

Sicherheitsmaβnahmen

Costa Rica ist ein relativ sicheres Land. Allerdings wird in den letzten Jahren auch in Costa Rica eine zunehmende Zahl an Überfällen und Diebstählen registriert, weshalb die allgemein bekannten Vorsichtsmaβnahmen zu ergreifen sind: Lassen Sie Ihren Schmuck zuhause. Benutzen Sie den Hotelsafe. Lassen Sie keine Wertsachen sichtbar im Fahrzeug liegen und tragen Sie diese nicht in der Stadt zur Schau. Benutzen Sie abends Taxis.

Essen und Trinken

Das costa-ricanische Essen ist leicht bekömmlich und nicht scharf. Die Einheimischen ernähren sich hauptsächlich von Reis und Bohnen. Das costa-ricanische Frühstück heisst „Gallo Pinto” und besteht aus einer schmackhaften Mischung aus Reis und Bohnen. Dazu werden Spiegel- oder Rühreier serviert. “Casado” ist das Mittag- und Abendessen der Costa-Ricaner und besteht aus Reis, Bohnen, Kochbananen, Gemüse, Salat und Fisch, Hähnchen oder Fleisch. Meeresfrüchte stehen ebenfalls oft auf dem Speiseplan. Costa Rica ist ein Paradies der Früchte, welche entweder roh verzehrt, oder in Wasser oder Milch gemixt als Drink serviert werden. In fast allen Restaurants ist importierter Wein guter Qualität erhältlich.

Trinkwasser

In den meisten Teilen des Landes kann das Wasser getrunken werden. Empfehlenswert ist allerdings, Wasserflaschen zu kaufen, vor allem in Küstennähe.

Zusätzliche Kosten

Ein Mittagessen in einem einheimischen Restaurant (in Costa Rica „Soda” genannt) kostet 5 bis 6 Euro, in einem Straβenrestaurant unterwegs 5 bis 12 Euro und in einem Hotel mindestens 12 Euro. Im Straβenverkauf angebotene Fruchtsäfte, Mineralwasser und Bier gibt es ab 1,5 Euro.

Währung

Die offizielle Landeswährung ist der costa-ricanische Colon, der in Banken in US-Dollar und umgekehrt getauscht werden kann. Der Umtausch in Euro wird nur von einigen wenigen Bankzweigstellen angeboten, daher ist es wichtig, US-Dollar-Scheine mitzubringen. An den Bankomaten mit Cirrus oder Maestra-Akzeptanz können Sie Bargeld abheben, mit der Eurocard vor allem in San Jose und den gröβeren Städten. Der Geldwechsel in Colones bei der Ankunft am Flughafen ist ungünstiger als in den Banken. Trinkgelder in Restaurants sind nicht angebracht, da der Service (10%) und die Umsatzsteuer (13 %) in der Rechnung enthalten sind. Empfohlen werden 0,50 Euro für Hotelpagen und Putzpersonal und 1 bis 5 Euro für Fremdenführer pro Tag.

Handy und Telefonservice

Die Landesvorwahl für Costa Rica ist 00506. Costa Rica weist ein effizientes Mobilfunksystem auf, das die Benutzung von Handys, SMS, Internet und anderer Mobilserviceleistungen ermöglicht, damit Sie mit der Firma oder Familie in Kontakt bleiben können. Das Mobilfunksystem ist sehr gut ausgebaut und bietet eine weitreichende Deckung an. Es gibt Anbieter für Kauf und Vermietung von Handys, wobei derzeit GSM, 3G und 3.5 G benutzt wird. Für weitere Informationen diesbezüglich können Sie folgende Website besuchen: www.costaricatelefonos.com.

Internet

Costa Rica verfügt über weitreichenden Internetservice ausgenommen in weit abgelegenen Gegenden. Nahezu alle Hotels bieten Internet-Zugang entweder mit einem Zentralcomputer oder per WLAN, und in den meisten Ortschaften sind Internet-Cafés anzutreffen.

Stromspannung

110 V landesweit. Ein USA-Steckeradapter ist erforderlich.

Straβenverkehrsnetz - Mietwagen

Durch das gut ausgebaute Straβenverkehrsnetz Costa Ricas können alle Landesteile mit einem Mietwagen individuell erkundet werden. Die Hauptstraβen befinden sich in einem guten Zustand, aber die Nebenstraβen sind häufig unbefestigt und der Zustand ist nicht der beste. Das Anmieten eines Allradwagens ist empfehlenswert, um das ganze Land zu jeder Jahreszeit erkunden zu können. Auch wenn die Straβenbeschilderung kontinuierlicher Verbesserung unterliegt, bieten die meisten Mietwagenverleihe mit GPS ausgestattete Fahrzeuge an, was dem Reisenden die Orientierung erleichtert. Mit dem Mietwagen haben Sie die Möglichkeit, das Programm Open-Voucher zu genieβen, wodurch sich die Kosten verringern; darüberhinaus passt sich das Programm an den Geschmack des Kunden an. Auch wenden viele Mietwagenagenturen Programme an, mit denen sie ihre produzierten CO2-Emissionen kompensieren. Kunden, die einen Umweltschutzbeitrag leisten möchten, können diesen Aspekt bei der Auswahl des Mietwagenunternehmens in Betracht ziehen.

Kultur

In San Jose finden sich Buchhandlungen und Museen, die zu den anerkanntesten ganz Zentralamerikas zählen sowie das auf Initiative der Kaffeeplantagenbesitzer 1897 erbaute Nationaltheater, das der Stadt die Aufführung besonders erlesener Vorstellungen der berühmtesten in- und ausländischen Künstler ermöglichen sollte. Eine bedeutende Anzahl an Galerien, Theatern und ähnlichen Einrichtungen gewährleisten ein fortlaufendes Angebot kultureller Optionen. Überall im Land werden sehr attraktive und schöne Artikel aus Lehm, Naturfasern, Holz und anderen Materialien angefertigt. In Richtung Landesinnere werden traditionelle Musik- und Tanzvorstellungen geboten, die den typisch costa-ricanischen Folklor mit farbenprächtiger Folklorekleidung, Marimba-Musik und unwiderstehlichen Rythmen hervorheben.

Die Landeshauptstadt San Jose ist von buntem Treiben geprägt und starkem Verkehr. Allerdings lassen sich folgende Sehenswürdigkeiten empfehlen: das Nationaltheater, der Plaza de la Cultura (Kulturplatz), die Museen der Nationalbank, das Nationalmuseum und das Jademuseum

Beste Reisezeit

Costa Rica ist ein ganzjähriges Reiseziel und weist mehrere Mikroklimazonen auf. Die Bergzüge die von Nordwesten bis Südosten verlaufen wirken als Wetterscheide und sind für ein pazifisches und ein karibisches Klima verantwortlich. Erstaunlicherweise verhält sich das Klima immer genau gegenteilig zur anderen Klimazone. Es wird zwischen Trockenzeit und Regenzeit unterschieden, wobei Letztere als grüne Saison bekannt ist. Mehrere zusammenhängende Regentage sind in Costa Rica eher selten, ausgenommen zwischen Mai und November.

 

 

Pazifik und Zentraltal einschlieβlich der Hauptstadt San Jose

Karibik und Norden einschlieβlich Sarapiquí und Vulkan Arenal

Trockenmonate

 

 

Grüne Saison

 

 

Rainiest Months

 

 

Temperaturen

 

Zentraltal und Berge

Küsten und Tiefland

Tag

20-27ºC

25-35ºC

Nacht

15-20ºC

20-30ºC

Auf Vulkanen und in höheren Gebieten kann es auch tagsüber frisch sein.

Empfohlenes Reisegepäck

Empfehlenswert ist es mit zwei Gepäckstücken zu reisen: einem groβen Koffer und einer Sporttasche für die Ein- oder Mehrtagesausflüge. Bei einigen Ausflügen, Bootstransfers sowie Inlandsflügen ist Gepäck bis maximal 12 kg zugelassen. Der groβe Koffer kann kostenlos und sicher im Hotel in San Jose aufbewahrt werden. Auf einer Reise durch Costa Rica werden häufig verschiedene Transportmittel wie Boote, Busse oder Flugzeuge benutzt. Um dem Passagier Mobilität zu erleichtern, ist Gepäck in angemessener Gröβe und Gewicht eine groβe Hilfeleistung. Zusätzlich zu den Gegenständen des persönlichen Gebrauchs wird folgendes empfohlen:

  • robustes Schuhwerk oder hohe Turnschuhe
  • Jacke oder Pullover für Vulkanbesuche und Aufenthalte in höher gelegenen Gebieten
  • Lange Hose und Pullover oder langärmliches/e Hemd/Bluse für Dschungelspaziergänge
  • Leichte Sommerkleidung
  • Kopfbedeckung
  • Regenumhang oder -cape
  • Taschenlampe
  • Insektenschutz
  • Sonnenschutz
  • Fernglas